Deutscher Freidenker-Verband e.V. – LV Niedersachsen

Freidenker in den Zeiten von Corona – ein paar Hinweise aus Hannover

Dienstag, 07. April 2020 von Frank Braun

Natürlich mussten auch wir unsere Veranstaltungen, unsere Straßenaktionen und unsere gelegentlichen Info-Tische bis auf weiteres einstellen. Da auch der DGB seine Mai-Kundgebungen – im Übrigen reichlich frühzeitig – abgesagt hat, werden wir auch dort nicht sein können. Auch die Unterstützung der lokalen Initiative ‚Frieden mit Russland‘ mit den jeweils eingeplanten zwei Veranstaltungen im März und im April werden wir erst zu einem späteren Zeitpunkt, aber immerhin erneut vorhalten können. Das wird Euch dann u.a. über diese website hier mitgeteilt werden.

Anlaß zu warten und bloß die Hände in den Schoß zu legen ?

Sicher nicht. Einige Freidenker waren trotz der Einschränkungen in der Bewegung im öffentlichen Raum aktiv und haben in angemessener Form die lobenswerte Initiative der örtlichen DKP gegen die skandalösen Arbeitsbedingungen im kaputt gesparten Kranken- und Pflegebereich Hannovers unterstützt (vgl. „Offener Brief der DKP-Hannover“ unter http://dkp-hannover.de/).

Zu loben ist sicher auch eine weitere Wortmeldung der DKP, dieses Mal aus München. Die wenden sich mit einer vom Standpunkt der ‚kleinen‘ Leute formulierten Analyse der Corona-Pandemie an die Öffentlichkeit und rufen dazu auf, die gesamte Krise deutlich mehr vom Standpunkt der Arbeiterklasse zu betrachten (vgl. https://www.unsere-zeit.de/die-coronakrise-und-die-arbeiterklasse-127252/#more-127252).

Falls Euch vor Langeweile die Decke auf den Kopf fällt, hier noch drei weitere interessante Quellen:

In einem vielbeachteten Artikel hat Andreas Wehr, Mitglied im Beirat des Freidenkerverbandes, auf allerlei wirres Zeug hingewiesen, was jetzt zum Thema ‚Coronapandemie‘ im Netz zirkuliert – vgl. dazu unter https://www.andreas-wehr.eu/bizarres-auf-rubikon.html .

Auch unsere Freunde von den Nachdenkseiten haben dazu einen Artikel von Chr. Petry und Dieter Dehm, letzterer ebenfalls Mitglied im Beirat des Freidenkerverbandes, veröffentlicht . vgl. unter https://www.nachdenkseiten.de/?p=59783. Die beiden haben unter der Überschrift „Altersrassismus“ aktuelle sozialdarwinistische Überlegungen von bürgerlichen Krisenmanagern herausgearbeitet und kritisiert.

Wer wissen will, warum die Volksrepublik China, Stand jetzt, mit ihrem Kampf gegen die Pandemie erfolgreich ist und was die Chinesen uns noch so alles voraus haben, sollte sich Wolfram Elsner und seinem Buch „Das chinesische Jahrhundert“ (Westend Verlag Frankfurt/M.) zuwenden. Der liefert ein Maximum an gut illustriertem Wissen und während der Corona-Pandemie in China selbst sinnlich erfahrenem Material.

Last but not least ! Gerne will ich auf die gute Arbeit der MacherInnen unserer Verbandswebsite unter ‚freidenker.org‘ hinweisen. Da finden sich immer interessante Infos.

Beibt vernetzt, bleibt gesund ! Es grüßt

Frank Braun, Hannover, Mitglied im Landesvorstand / Niedersachsen des Deutschen Freidenkerverbendes

Landesmitgliederversammlung am 19.01.2019

Sonntag, 13. Januar 2019 von Webredaktion

Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Brunsviga

Karlstraße 35

38106 Braunschweig

Beginn: 14:00Uhr

In der Mitgliederversammlung wird es einen öffentlichen Teil geben.

Beginn ist 14:00 Uhr und als Gast können wir den Bundesvorsitzenden des Deutschen Freidenker Verbandes Klaus Hartmann begrüßen.

Im Rahmen des öffentlichen Teils der Veranstaltung wird Klaus Hartmann, Bundesvorsitzender des Deutschen Freidenker Verbandes, ein Impulsreferat zum Thema „internationale Lage, der Kampf für den Frieden und die Friedensbewegung heute“ halten. Die anschließende Diskussion ist bis ca. 15:45 Uhr geplant.

Zu diesen Teil der Veranstaltung laden wir alle am Thema und dem DFV interessierte recht herzlich ein.

Thomas Loch

amtierender Landesvorsitzender

Freidenker-Verbandstag in Nürnberg

Donnerstag, 12. Juli 2012 von Webredaktion

Am 2. und 3. Juni 2012 fand in Nürnberg der Freidenker-Verbandstag statt, zu welchen 3 Mitglieder des DFV-Niedersachsen gereist waren. Weitere Informationen können dem folgendem Text entnommen werden, welcher von der Seite des Deutschen Freidenker-Verbandes übernommen wurde:

Für eine Kultur des realen Humanismus und der Vernunft

Am 2. und 3. Juni 2012 kamen die Delegierten der Landesverbände des Deutschen Freidenker-Verbandes (DFV) zu ihrem Verbandstag in Nürnberg zusammen, dem höchsten Gremium der sich als Weltanschauungsgemeinschaft, Interessenvertretung konfessionsfreier Menschen und Kulturorganisation verstehenden Organisation. Der Kongress betonte die Notwendigkeit, der herrschenden Politik zur Zerstörung von Humanität und Vernunft mit weltanschaulicher Aufklärung entgegenzutreten. Die Freidenker folgen dabei der von Karl Marx formulierten Aufgabe einer »Philosophie im Dienste der Geschichte«, »nachdem die Heiligengestalt der menschlichen Selbstentfremdung entlarvt ist, die Selbstentfremdung in ihren unheiligen Gestalten zu entlarven«.


Freidenker-Verbandstag 2012 in der Villa Leon, Nürnberg

Die Krise des Kapitalismus verursache nicht nur ökonomische und soziale Verwüstungen, sondern bewirke weltanschaulich wachsenden Irrationalismus und kulturell eine breite Entzivilisierung, so der DFV. Dazu zähle, Beschäftigte und Erwerbslose mit nationalistischen Parolen in Deutschland und Griechenland, Frankreich und Portugal oder in anderen Ländern gegeneinander aufzuhetzen. Dafür stehe weiter die Tendenz, soziale Gruppen nach Maßstäben kapitalistischer Nützlichkeit, Verwertbarkeit und Effizienz zu sortieren bzw. »Nutzlose« und »Ineffiziente« auszusortieren. »Eine Gesellschaft mit solchen Chefideologen braucht keine Nazis mehr«, stellte der Verbandsvorsitzende Klaus Hartmann in seinem Bericht fest.

(more…)

2013 wieder Jugendweihe in Braunschweig!

Dienstag, 10. Juli 2012 von Webredaktion

Nachdem es in diesem Jahr keine Jugendweihveranstaltung des Deutschen Freidenker-Verbandes in Braunschweig gegeben hat, hat der neue Vorstand des DFV Niedersachsen beschlossen, Möglichkeiten zu erschließen, welche eine Aufnahme der Jugendweihe wieder ermöglicht.

Während einer Zusammenkunft von Mitgliedern der NaturFreundejugend Braunschweig und des DFV Niedersachsen am 20.06.2012 in Braunschweig wurde beschlossen, zukünftig gemeinsam Jugendweihveranstaltungen in Braunschweig durchzuführen.

Im Verlauf des Gespräches stellten die Mitglieder ihre Verbände gegenseitig vor und berieten über langfristigen Möglichkeiten zur gemeinsamen Durchführung von Jugendweihveranstaltungen. Die spezifischen Möglichkeiten beider Vereine berücksichtigend, wurde beschlossen eine Festveranstaltung zur Jugendweihe für den 28.04.2013 zu organisieren. In schon vereinbarten Treffen werden wir weiter beraten, Folgetermine und Inhalte vorbereitender Veranstaltungen festgelegt und anschließend bekanntgegeben.

Für Anmeldungen und weitere Informationen stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: per E-Mail (dfv-niedersachsen@freidenker.org und jugendweihe@nfj-bs.de) sowie von Montag bis Freitag 10.00-17.00 Uhr über den Naturfreundeladen, Goslarsche Str. 99, 38118 Braunschweig, Telefon: 0531 890018. Anmeldungen sind bei beiden Vereinen möglich. Mit Interessenten werden wir uns kurzfristig in Verbindung setzen.

Um Planungssicherheit zu erlangen und auf Grund beschränkter Teilnehmerzahl, wäre anzuraten möglichst zeitig Verbindung mit den Organisatoren aufzunehmen und die Anmeldemöglichkeiten zu nutzen.

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V., Landesverband Niedersachsen, Sachsen-Anhalt; Design: Vlad (aka Perun; Anpassungen: DFV-Webmaster